Zirkus und Tanzpädagogik

Der Westendzirkus

ist ein Bewegungstraining für Kinder und Jugendliche im Sinne des zeitgenössischen Zirkus als Schnittstelle zwischen Tanz, Artistik und Theater.

Wir suchen nach spielerischen  Möglichkeiten. Es geht dabei nicht um sportliche Leistung, sondern vielmehr um die Entwicklung des eigenen Ausdrucks – in welchem Tempo auch immer. 

In meinen Kursen vereine ich Elemente aus dem zeitgenössischen Tanz mit denen  der Theater- und Zirkuspädagogik.

Was ich weitergeben möchte ist die Freude an der Bewegung und an der kreativen körperlichen Ausdrucksfähigkeit sowie ein gutes, sicheres Gleichgewicht. Dazu bieten sich natürlich die Zirkusdisziplinen bestens an.

Die Erarbeitung von Choreographien erfahren die jungen Artist*innen als gemeinschaftlichen Prozess der Spaß macht, weil jede sich mit ihrem  Engagement und ihrer Kreativität einbringen kann. Zugleich üben wir einen respektvollen Umgang miteinander.
 Es ist mir wichtig, einen Prozess anzubieten, bei dem sich die Teilnehmer*innen nicht als Konsumenten erleben, sondern sich selbst als aktive, kreative Menschen, die durch die produktive Zusammenarbeit ein Werk entstehen lassen. Dieser Prozess, durch den Körper und seine Fähigkeiten den individuellen Ausdruck zu erleben und  gleichzeitig ein Teil einer Gruppe mit demselben Ziel, nämlich der Darstellung vor Publikum, zu sein,  ist meiner Meinung nach ein großes Glück!

Letztendlich ist das zirzensische Bewegungserlebnis  eine Auseinandersetzung mit sich selbst, den eigenen Grenzen, den Gefahren, der eigenen Ausdauer und Geduld.

Wie läuft eine Zirkusstunde ab ?

Der Unterricht  basiert  sowohl auf tänzerischem Bewegungstraining, Spielen und Theaterübungen als auch auf dem Erlernen klassischer Zirkusdisziplinen wie Akrobatik, Seiltanz, Stelzenkunst,Kugellaufen, Einradfahren, und akrobatischen Basics (Rad, Purzelbaum, Handstand, Brücke, Pyramiden, Partnerakrobatik).

Mir ist es wichtig, den Bedürfnissen und Ideen der Kinder sowie deren Bewegungskreativität, ihrer natürlichen Motivation zur Bewegung und zum Lernen einen großen Raum zu geben.

WICHTIGE PRÄSENTATIONEN:

2019 Roncalli UNICEF Gala 

2019 Eröffnung und Gala KinderKulturfestival München „Girogiorno“

2018 Kinder undKulturfestival Zauberhafte Zirkuswelten“

2017 „Die unglaubliche Reise der Pola Rocker“ 

2016 „Ein Gedicht für die Zirkusdirektorin“

2015 „Kronos in der Kiste“

2014 „Chaisy – oder als den Zauberwesen die gute Laune entschwand“

Mitarbeiter*innen:

Lisa Merkel-Krebs

arbeitet seit 2019 im Westendzirkus als Trainerin.

Sie hat die Grundlagen der Artistik erlernt, spezialisierte sich  auf Balance (Seiltanz, Einrad und Trapez). 

Durch die Teilnahme an der Jungendübungsleiter*innen Ausbildung u.a. beim Jojo Zentrum für Artistik und Theater hat sie Grundlagen der Pädagogik, Organisation, Choreografie und Bewegung sowie verschiedene Trainingsmethoden der Artistik kennengelernt und vertieft, auf die sie heute zurückgreifen kann.

unsere Trainingszeiten:

Dienstag:
 
16.00 bis 16.45 Uhr Anfänger*innen ab der 1. Klasse
 
16.45 bis 18.00 Uhr Anfänger*innen

Mittwoch:

16.30 -17.45 Uhr Fortgeschrittene 2. bis 5. Klasse

17.30 -18.45 Uhr Fortgeschrittene ab 5.Klasse

Donnerstag:

16.00 -17.15 Uhr Fortgeschritten 2. bis 5. Klasse

17.30 -19.00 Uhr  Jugendensemble

Derzeit sind alle Plätze belegt, gerne nehmen wir euch auf die Warteliste auf!!

Vor Publikum ein Kunststück zu zeigen, erfordert höchste Präsenz. Aber nicht nur die Vorstellung sondern auch das Training selbst, vereint den sportlichen mit dem gestalterischen Aspekt. Sich etwas (zu)trauen, aufmerksam aufeinander achten und gemeinsam ein kleines Kunstwerk erarbeiten, spielen -das ist ein großer Genuss!